Elladan und Elrohir

Elbenfürsten von Bruchtal. Elladan und Elrohir waren die Zwillingssöhne Elronds von Bruchtal und Celebríans von Lórien. Im Jahre 139 des Dritten Zeitalters geboren, waren die beiden Brüder genau ein Jahrhundert älter als ihre schöne Schwester Arwen. Den größten Teil ihres Lebens verbrachten sie in den Verborgenen Königreichen von Bruchtal und Lothlórien, im Jahre 2509 wurde ihre Mutter jedoch von Orks angegriffen, und obgleich die Brüder sie retten konnten, wurde Celebrían durch eine vergiftete Waffe schwer verletzt. Da niemand diese Wunde heilen konnte, suchte sie schließlich Genesung in den Unsterblichen Landen. In der Folgezeit verbündeten sich die Zwillingsbrüder mit den Waldläufern der Dúnedain und verfolgten die Orks, wo immer sie konnten. Im Ringkrieg schlossen Elladan und Elrohir sich mit den Waldläufern des Nordens Aragorn in Rohan an. Sie waren an allen größeren Schlachten dieses Krieges bis zu letzten Auseinandersetzung vor dem Morannon, dem Schwarzen Tor von Mordor, beteiligt. Noch lange, nachdem Elrond Mittelerde bereits verlassen hatte, scheinen sie sich in Bruchtal aufgehalten zu haben, und keine Geschichte berichtet, ob auch sie sich schließlich zur letzten Reise in die Unsterblichen Lande aufgemacht haben.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.