Éowyn

Schildmaid von Rohan. Éowyn, die schöne, goldhaarige Nichte des Königs Théoden und Schwester Éomers, verliebte sich im Ringkrieg in Aragorn.
Verzweifelt über seinen mutmaßlichen Ritt in den Tod, verkleidete sich Éowyn als Krieger und nannte sich Dernhelm, um mit den Rohirrim in die Schlacht auf den Pelennor-Feldern zu ziehen. Dort verteidigte sie tapfer den tödlich verwundeten König Théoden und kämpfte mit dem Hexenkönig von Morgul, dem Herrn der Ringgeister.
Der Herr der Nazgûl fühlte sich durch die Prophezeiung geschützt, dass er von keines Mannes Hand getötet werden könne. Éowyn offenbarte sich jedoch als Mädchen und durchbohrte mit ihrem Schwert das Geflügelte Untier, auf dem er ritt. Dann erschlug sie - mit Hilfe des Hobbits Meriadoc Brandybock - den Hexenkönig. Bei diesem Kampf war sie jedoch durch den Atem den Untiers vergiftet worden und fiel in einen todesähnlichen Schlaf. Sie wurde schließlich von Aragorn mit Hilfe des Athelas genannten Heilkrauts wieder ins Leben gerufen.
Nach dem Ringkrieg genas sie von ihrer unglücklichen Liebe zu Aragorn und vermählte sich mit Faramir, dem Truchsess von Gondor und Fürsten von Ithilien.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.