Finrod Felagund

Elbenkönig von Nargothrond. In den Zeitaltern der Sterne als Sohn des Noldorfürsten Finarfin in Eldamar geboren, vermählte sich Finrod mit der Vanyar-Elbin Amarië. Finrod gehörte zu jenen Noldor, die - wenn auch widerstrebend - Morgoth nach dem Raub der Silmaril nach Mittelerde verfolgten. In Beleriand errichtete Finrod den Turm Minas Tirith auf der Insel Tol Sirion, entdeckte aber später ein System verborgener Höhlen am Flusse Narog und baute sie zur Festung Nargothrond aus. Er wurde danach Finrod Felagund genannt, der "Meister der Höhlen". Als Herrscher über das größte Noldor-Reich Mittelerdes war Finrod der erste, der sich mit den sterblichen Menschen anfreundete. In der schrecklichen Schlacht des Jähen Feuers im Jahre 455 des Ersten Zeitalters wurde Finrod durch Barahir, einem der Edain, vor dem sicheren Tod gerettet. Als Barahirs Sohn Beren nach Nargothrond kam und ihn bei der Suche nach dem Silmaril um Hilfe bat, fühlte Finrod sich daher verpflichtet, seiner Bitte nachzukommen. Bei dem Versuch, den Elbenturm auf Tol Sirion, den er selbst errichtet hatte, von den Werwölfen zu befreien, die ihn inzwischen besetzt hielten, forderte er Sauron zu einem mit Zaubermitteln ausgetragenen Wettstreit heraus, in dem er jedoch unterlag. Finrod wurde gefangengenommen und in die Kerker des Turms geworfen. Bei dem Versuch, Beren zu verteidigen, wurde er von einem Werwolf getötet.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.