Sean Astin

"Ist dies nicht dieser kleine Junge von denn Goonies?", erinnern sich die meisten an den amerikanischen Schauspieler – richtig, aber dieser kleine Junge ist mittlerweile erwachsen geworden. In eine verantwortungsvolle Rolle schlüpf nun Sean Astin, denn nach Aussage des Professoren Tolkien ist die wichtigste Person in der Geschichte Sam. Gegen Ende treibt Sam die ganze Handlung an, denn nur durch seine Freundschaft zu Frodo kann der Ring schließlich zerstört werden. In Santa Monica [Kalifornien, USA] wurde am 25. Februar 1971 Sean Astin geboren. Seine Eltern John Astin und Patty Duke, die beide ebenfalls Schauspieler sind, waren zunächst gar nicht so glücklich darüber, dass der junge Sean eine Karriere in dieser Branche einschlagen wollte. Als sie bemerkten, dass es ihm wirklich ernst war, respektierten sie seinen Wunsch und beschlossen ihn zu unterstützten. Seine Mutter wusste, als sie eines Tages das Drehbuch zu "Please Don’t Hit Me, Mom" in den Händen hielt, zu dem noch ein Hauptdarsteller gesucht wurde, dass dies der ideale Start für die Laufbahn ihres Sohnes wäre. Er war damals neun Jahre alt, als er in seinem ersten Film mitspielte. Der Durchbruch sollte fünf Jahre später erfolgen. Richard Donners und Steven Spielbergs Abenteuerfilm "Die Goonies" wurde weltberühmt. Er bekam eine Rolle nach der anderen und entwickelte sich vom Kinderstar zum Teenie-Idol. Er schloss sein Studium an der "Crossroads High School for Arts" erfolgreich ab und tauchte in "Der Rosenkrieg" neben Hollywoodgrößen, wie Michael Douglas und Kathleen Turner auf. Mit seiner großen Liebe Christiane, die er am 11. Juli 1992 heiratete, produzierte er zwei Jahre später den Kurzfilm "Kangaroo Court". Der Film wurde 1995 für den Oskar nominiert, was sein Regiedebüt auszahlen sollte. Dies war aber nicht Seans letzte Oskar-Nacht. 1998 gewann die Holocaust-Dokumentation "Ins Gelobte Land", in der er den Part des Sprechers übernahm, den begehrten Filmpreis. Sein Vater John, der in Jacksons letztem Film "The Frighteners" einen geisterhaften Richter spielte, verknüpfte den Kontakt zwischen seinem Sohn und dem "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson. Von diesem Kontakt sollte auch die nächste Generation profitieren: Eine kleine Rolle als Sams Tochter Elanor wird Seans Tochter Alexandra Louise im "Herr der Ringe" übernehmen.

 

Auswahl Filmographie:

Die Goonies [1985]

Wildwasser Sommer [1987]

Der Rosenkrieg [1989]

Memphis Belle [1990]

Boy Soldiers [1991]

Steinzeit Junior [1992]

Touchdown - Sein Ziel ist der sieg [1993]

Safe Passage [1994]

Mut zur Wahrheit [1997]

Ins gelobte Land [1997]

Bulworth [1998]

Dish Dogs [1998]

Kimberly [1999]

Deterrence [1998]

Der Herr der Ringe - Die Gefährten [2001]

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme [2002]

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs [2003]

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.