Ainur

Am Anfang gab es nur Ero, den Einen, der in der Leere wohnte und dessen Name im Elbischen Ilúvatar lautete. Er schenkte seinen Gedanken durch die Unverlöschliche Flamme ewiges Leben und nannte die aus ihnen entstandenen Geschöpfe Ainur, die "Heiligen". Die Ainur waren die ersten Lebewesen und wohnten in den Zeitlosen Hallen, die Ilúvatar für sie errichtet hatte. Jeder erhielt eine mächtige Stimme, damit er vor Ihm singen konnte, um Ihn zu erfreuen. Das war, so heißt es in den Geschichten, die Musik der Ainur, bei der die großen Themen entstanden, als jeder der göttlichen Geister entsprechend seiner Natur Vorherrschaft oder Harmonie suchte. Dann schuf Ilúvatar mit einem Wort und der Unverlöschlichen Flamme Ea, die "Welt Die Ist", welche die Elben und Menschen später Arda, die Erde, nannten. Einige der Ainur stiegen nun hinunter in diese neugeschaffene Welt, wo sie als die Mächte von Arda bekannt wurden. In Arda nahmen sie alle eine bestimmte Gestalt an, jeder entsprechend seiner Natur und der Elemente, die er liebte. Und obwohl sie nicht an eine sichtbare Gestalt gebunden waren, trugen die Ainur sie oft wie ein gewand und wurden den Elben und Menschen späterer Zeitalter in dieser Form vertraut.
Die Elben unterschieden auf Arda zwischen Valar und Maiar. Die Ainur, die zu den Valar zählen, sind:
Manwe, der König der Winde; Varda, die Königin der Sterne; Ulmo, der Herr der Meere; Nienna, die Klagerin; Aule, der Schmied; Yavanna, die Spenderin der Früchte; Orome, der Herr der Wälder; Vána, die Ewigjunge; Mandos, der Wächter der Toten; Vaire, die Weberin; Lórien, der Herr der Träume; Este, die Heilerin; Tulkas, der Ringer; Nessa, die Tänzerin; und Melkor, der später Morgoth genannt wurde, der Dunkle Feind.
Viele der Ainur gehörten zu den Maiar, aber nur wenige von ihnen werden in den Geschichten der Menschen genannt:
Eonwe, der Herold Manwes; Ilmare, Vardas Zofe; Osse von den Wogen; Uinen von der Ruhigen see; Arien, die Sonne; Tilion, der Mond; Sauron, der Herr der Ringe; Gothmog, der Herr der Balrogs; Thuringwethil, die Fledermaus; Ungolianth, die Spinne; Draugluin, der Werwolf; Goldbeere, die Flußtochter; Iarwin Ben-adar (Tom Bombadil) und die Zauberer Olórin (Gandalf), Curunir (Saruman), Aiwendil (Radagast), Alatar und Pallando.
Wenn die Welt endet, werden die Valar und Maiar die Angehörigen ihrer Sippe in den Zeitlosen Hallen wiedertreffen, und unter denen, die zurückkehren, werden auch die Erwhíni sein, die Kinder Ilúvatars, die nach Arda kamen.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.