See-Menschen

Zwischen dem Düsterwald und den Eisenhügeln lag der Lange See, hier lebten im Dritten Zeitalter der Sonne die See-Menschen. Sie befuhren den See und den Fluss Eilend und waren durch den Handel mit den Elben des Waldland-Reiches im Düsterwald und den Zwergen vom Erebor, dem Einsamen Berg, zu beträchtlichem Wohlstand gelangt.
Ihre Stadt Esgaroth war auf in den See getriebenen Pfählen errichtet und durch eine hölzerne Brücke mit dem Ufer verbunden. Dem geflügelten Feuerdrachen Smaug, der im Jahre 2770 zum Erebor kam, hielt sie jedoch nicht stand. Smaug griff im Jahre 2941 Esgaroth an, und obgleich es dem Thal-Krieger Bard gelang, das Untier zu töten, wurde die Stadt zerstört, später jedoch mit den Mitteln eines Teils des Drachenhortes wieder aufgebaut.
Der Herrscher der See-Menschen, der der Meister von Esgaroth genannt wurde, wurde von seinen Untertanen gewählt. Zu der Zeit, als Smaug Esgaroth zerstörte, war dieser Herrscher korrupt und feige. Sein Nachfolger erwies sich dagegen als ehrlich und klug, sodass die See-Menschen zu neuem Wohlstand gelangten.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.