Vanyar

Von den drei Elbengeschlechtern, welche die Große Reise unternahmen, wird das der Vanyar am wenigsten in den überlieferten Geschichten erwähnt, obwohl ihr Herrscher Ingwe Hochkönig aller Elben war. Sie standen den Valar am nächsten und wurden von ihnen am meisten geliebt.
Die Vanyar hatten wenig mit den Menschen zu schaffen. Sie kehrten nur einmal nach Mittelerde zurück, als sie am Ende des Ersten Zeitalters der Sonne gegen Morgoth kämpften.
An Zahl das kleinste der Drei Geschlechter, waren die Vanyar die tapfersten und klügsten ihrer Art. Zusammen mit den Noldor errichteten sie auf dem grünen Hügel von Túna in den Unsterblichen Landen Tirion, eine von weißen Mauern umgebene Stadt mit vielen Türmen, deren höchster Mindon Eldaliéva war, der Turm Ingwes. Er trug eine silberne Leuchte, deren Schein weit hinaus auf das Schattenmeer fiel. Doch lieber noch war ihnen das Licht der Bäume der Valar, denn es regte sie an, Gedichte und Lieder zu verfassen - eine Tätigkeit, die ihnen wie keine andere am Herzen lag. So führte Ingwe sein Volk aus Tirion zum Fuße des Taniquetil, dem Berg Manwes. Er bat die Valar, sich dort niederlassen zu dürfen. Und dort blieben die Vanyar, obwohl das Licht der Bäume lange erloschen war.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.