Angband

Angband, der "Eisenkerker", ist lange Zeit das Hauptquartier Melkors, des Herrn der Dunkelheit. Angband, unter dem südwestlichen Zipfel der Eisenberge Ered Engrin gelegen, dient dem "Dunklen Feind" [elbisch: Morgoth] sowohl als Festung als auch als Bergwerk, Gefängnis, Arbeitslager, Waffenschmiede, Forschungslabor und Hexenküche. Vulkanische Feuer brennen in den tiefsten Kammern von Angband und die Gipfel der Feste reichen bis hoch hinauf in die Regionen des ewigen Eises. Wenige gelangen je dorthin und noch weniger kehren wieder lebend zurück.
In den frühen Kriegen der Valar, der gottgleichen Urkräfte aus der Schöpfungszeit Mittelerdes, diente Angband Melkor, gleichsam ein Vala, lediglich als westlicher Vorposten, während Utumno, nordöstlich gelegen, sein Hauptquartier darstellte. Nachdem seine Festung jedoch durch die Valar zerstört worden war, zog Melkor nach dem Ende seiner Gefangenschaft nach Angband und baute es mit Sauron, seinem Heerführer, wieder auf.
Auf der Nordseite des Gebirges befindet sich der älteste Teil der Festungsanlage, von wo aus Tunnel zu den Südhängen gegraben wurden. Das Haupttor liegt in einem von allerlei üblem Höllengetier bevölkerten Tal, das sich nach Süden zur Ebene von Ard - galen öffnet, viele versteckte Ausfalltore erlauben den Blitzeinsatz großer Kampfverbände.
Als Angband gegen Ende des Ersten Zeitalters zerstört wurde, war die Feste so tief in der Erde verankert, dass dies den gesamten Norden des Landes in Mitleidenschaft zog. Später wurde diese Gebiet zum größten Teil vom Meer überflutet.

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.