Baumbart

Zu den ältesten Lebewesen von Mittelerde zählen die Ents und Baumbart ist der Älteste von ihnen. Fangorn lautet sein Elbenname und so heißt auch der Wald, zu dessen Hüter man ihn bestimmt hat. Baumbart macht seinem Namen alle Ehre. Er ist von trollähnlicher Gestalt und über vier Meter groß. Er wirkt, als wäre er in Rinde gekleidet, während der untere Teil seines Gesichts von einem braunen, wallenden Bart bedeckt wird, der an einen Strauch verfilzter, dünner Zweige erinnert. Man kann Baumbart leicht für einen Baumstamm halten, wenn er reglos dasteht. Er wohnt in einer Laube am Fuße des Berges Methedras, Quellhall genannt.
Für gewöhnlich hält er sich aus den Kriegen in Mittelerde heraus, er kämpft statt dessen darum, die letzten freien Bäume von Fangorn gegen Forstwirte, Holzfäller und Straßenbauer zu verteidigen. Eine Ausnahme jedoch bildet der Ringkrieg. Da von dem Zauberer Saruman und dessen Feste Isengard größte Gefahr für seinen Wald ausgeht, ruft Baumbart alle Ents zu einer Versammlung zusammen, bei der er sie dazu bringt, sich dem Zug der Elben und Menschen gegen Isengard anzuschließen.

 

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.