Bilbo Beutlin

Er gilt als Ur - Hobbit und lebende Legende des Auenland - Volkes. Bilbo Beutlin verbringt die ersten 50 Jahre seines Lebens in beschaulicher Genügsamkeit, bis er zum Abenteurer, Meisterdieb und Ringfinder wird, als Zauberer Gandalf und dreizehn Zwerge unter der Führung ihres Königs Thorin Eichenschild ihn bitten, für sie den durch den bösen Drachen Smaug bewachten Schatz ihrer Vorväter zurückzuholen. Bilbo wird dadurch für lange Zeit der berühmteste Hobbit überhaupt, zumindest außerhalb des Auenlandes.
Seit seiner Rückkehr gilt er innerhalb allerdings als reicher, kauziger Außenseiter. Er heiratet nicht und hat keine Kinder, auch wenn er seinen jungen Vetter Frodo Beutlin adoptiert. Den Ring - während seiner denkwürdigen Reise in den Stollen im Nebelgebirge gefunden - benutzt er nur, um sich unsichtbar zu machen, wenn unerwartet lästige Verwandte wie die Sackheim - Beutlins vorbeikommen. Bilbo hat keine Ahnung, was es mit dem Ring auf sich hat, der vom Dunklen Herrscher dazu geschaffen worden ist, alle Völker der Welt zu knechten.
An seinem 111. Geburtstag verabschiedet sich Bilbo mit einem großen Fest von Beutelsend, vermacht den Ring Frodo und geht fort, um die letzten 20 Jahre seines Lebens in Bruchtal zu verbringen, wo er dichtet und den Großteil des "Roten Buchs der Westmark" zusammenstellt. Am Ende des Dritten Zeitalters fährt er zusammen mit Frodo und den Trägern der drei Elbenringe in den Alten Westen. Zu diesem Zeitpunkt ist er 130 Jahre alt - älter als jemals irgendein Hobbit vor ihm.

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.