Düsterwald

Das größte noch verbliebene Waldgebiet von Mittelerde ist der Düsterwald, er stellt den Lebensraum der Wald - Elben dar. Früher Grünwald genannt, legte sich nach dem ersten Jahrtausend des Dritten Zeitalters ein dunkler "Schatten" über den Wald, für den sich Sauron verantwortlich zeichnete, der im Süden des Forstes die Festung Dol Guldur errichtet hatte, wodurch sich allerlei hinterhältiges Getier wie Fledermäuse, Wölfe und Riesenspinnen in dem Gebiet niederließ. Buchen und Eichen wurden von dunklen Tannen verdrängt, die dem Düsterwald seinen Namen geben. Die Wald - Elben zogen sich unter ihrem König Thranduil in ein befestigtes Gebiet im Norden zurück.
Thranduils neues Reich wird während des Ringkrieges von Sauron angegriffen und im Süden marschiert der Feind gegen Lórien auf. Nachdem es unter Aufbietung aller Kräfte gelungen ist, die Angreifer zu besiegen, treffen sich Thranduil und Celeborn in der Mitte des Waldes und geben ihm den Namen Eryn Lasgalen, "Wald der grünen Blätter".

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.