Meister-Ring

Als Meister - Ring wird der Ring bezeichnet, den Sauron in den Feuern des Schicksalsberges schmiedet, um die geringeren Ringe der Macht damit zu beherrschen. Er ist schmal, glatt und aus einem Metall gefertigt, das zwar wie Gold aussieht, aber so unnachgiebig ist, dass der Ring nur in den Feuern vernichtet werden kann, in denen er einst entstanden ist. Wirft man ihn in normales Feuer, werden allein altertümliche, glühende Elbenrunen sichtbar, die innen und außen in den Ring graviert sind und in der Sprache Mordors seine Bestimmung verheißen: "Ein Ring, sie zu knechten - sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden."
Wenn Sauron den Einen Ring aufsetzte, konnte er die Gedanken derer lesen, die einen der anderen Ringe trugen, und ihre Geschicke lenken. Gleichzeitig liegt in diesem Meister - Ring der Wille Saurons, selbst dann noch, als er in andere Hände gelangt, weshalb er auf seinen Besitzer stets einen unheilvollen Einfluss ausübt. Er zehrt an den Lebenskräften seines Trägers und zieht diesen mit der Zeit ins Reich der körperlosen Schatten hinüber. Außerdem ist der Ring in der Lage, seinen Träger unsichtbar zu machen, jedoch um den Preis, dass der Ring noch mehr an Einfluss gewinnt.
Seit Sauron den Meister - Ring verloren hat, wechselt dieser mehrmals den Besitzer; erst besitzt ihn Isildur, danach das Höhlenwesen Gollum und zuletzt die beiden Hobbits Bilbo und Frodo Beutlin. Während Boromir, Denethor und Zauberer Saruman glauben, der Ring ließe sich auch gegen Sauron einsetzen, sind Gandalf, Galadriel und Elrond der Meinung, dass jeder, der den Ring trüge, von Saurons Macht korrumpiert werde, sodass es keine andere Möglichkeit gebe, als den Ring zu vernichten. Als dies schließlich geschieht, stürzt in Mordor Saurons Festung Barad - dûr ein und ein Großteil von Saurons Macht schwindet, sodass es den Truppen des Westens gelingt, ihn zu besiegen, gerade als sich das Blatt in der Schlacht um die Hauptstadt von Mordor gegen sie zu wenden droht.

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.