Théoden

Anno 2980 im Dritten Zeitalter folgt Théoden mit gerade mal 32 Jahren seinem Vater Thengel als der 17. König von Rohan auf den Thron. Sein engster Ratgeber Gríma Schlangenzunge, der heimlich mit Zauberer Saruman paktiert, treibt ihn unter dem Vorwand, der König müsse seine Gesundheit schonen, in die frühzeitige Senilität. Erst Gandalfs Eingreifen reißt ihn aus seiner Lethargie, und nach seiner Heilung macht Théoden als König eine ausgezeichnete Figur. Er führt das Heer der Rohirrim in die Schlachten bei der Hornburg und auf dem Pelennor, wo er den Häuptling der Haradrim besiegt und dafür sorgt, dass das Banner von Rohan über der gesamten Nordhälfte des Pelennor weht. Dann jedoch wird Schneemähne, Théodens Pferd, von einem Pfeil getroffen. Das Tier stürzt und begräbt den König unter sich, der dabei schwere innere Verletzungen davonträgt. Bevor Théoden stirbt, verleiht er seinem Bedauern Ausdruck, nie eine Pfeife mit dem Kraut der Halblinge geraucht zu haben. Da Théodens einzigster Sohn Théodred einige Wochen zuvor an den Furten des Isen im Kampf gefallen ist, wird Théodens Neffe Éomer der neue König von Rohan.

 

 

 

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.