Kapitel 2

Legolas wachte auf. Sein ganzer Körper schmerzte. Er konnte sich kaum an etwas erinnern. Orks, Schläge. Trotz seiner Schmerzen setzte er sich auf. Seine Schulter fühlte sich taub an. Dann erstarrte er. Am Flussufer hockte ein Mädchen und wusch etwas im Wasser. Er lächelte. Nach den hässlichen Fratzen der Orks, war ihr Anblick Balsam für seine Augen. Ihre langen, roten Locken flossen über ihren Rücken und schimmerten in der Sonne. Sie trug eine lange Hose, die sie bis über die Knie hochgekrempelt hatte. Barfuss stand sie im Wasser und reinigte das Verbandzeug. Legolas schaute sich im Lager um. Neben ihm lag eine zweite Decke, ein Rucksack, Stiefel, Sattel, Zaumzeug. Wo war das Pferd? An einen Baum gelehnt sah er einen kleinen Bogen und einen Köcher mit Pfeilen. "Wie geht es Dir?" Legolas erschrak. Sie stand über ihm und lächelte ihn an. Ihre grünen Augen leuchteten. Er schätzte, dass sie ihm gerade bis zur Schulter reichte, also musste sie noch sehr jung sein. Da er sie für eine Elbe hielt, wunderte er sich, was sie hier so alleine machte. "Lass' mal sehen." Sie löste seinen Verband an der Schulter. "Schon viel besser." Sorgfältig reinigte sie die Wunde, schmierte ein paar zermatschte Blätter darauf und verband ihn wieder. Eine Haarsträhne rutschte ihr ins Gesicht. Sie strich sie hinter ihr Ohr und Legolas erkannte, dass sie ein Mensch war. "Wie fühlst du dich?" "Mir tut alles weh, bis auf meine Schulter, die ist irgendwie taub." Shannah nickte. Dann drückte sie mit dem Finger auf den Verband. "Aua!" "Gut, du spürst es noch. Vielleicht wirst du es doch überleben." Legolas wurde blas. Shannah streichelte seine Wange. "Wenn die Heilung so weitergeht, wirst du bald wieder herumhopsen können, aber ich will dir nichts vormachen. Wenn du einen Rückfall hast, kann ich vielleicht nichts mehr tun. Ork-Gifte sind schwer zu heilen. Wie heißt du eigentlich?" Legolas dachte kurz nach. Sein Gehirn schien ein wenig träge zu sein. "Mein Name ist Legolas, ich gehöre zu den Tawarwaith. Du?" "Shannah, ich gehöre zu niemanden." Legolas runzelte die Stirn und zuckte. Sie griff nach seinem Kopfverband. Nachdem sie auch diese Wunde gereinigt hatte holte sie ihre Vorräte und bot ihm etwas zu essen an. "Was willst du essen? Ich hab' altes Brot, Honig, Blaubeeren und einen Apfel." Legolas lief trotz seiner Schmerzen das Wasser im Mund zusammen. "Brot und Honig? Bitte." Shannah grinste, als sie sah das er mit Appetit aß. Das war ein gutes Zeichen. Satt legte sich Legolas wieder hin. Sie nahm einen Becher mit Wasser und goss etwas aus der kleinen Flasche hinein. Das Gefäß reichte sie Legolas. "Trink das! Es hilft dir gesund zu werden." Gehorsam nahm er den Becher und trank ihn aus. "Schmeckt gut. Was ist das?" "Miruvor. Und jetzt ruh dich aus. Vielleicht kann ich dich morgen schon nach Hause bringen."

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.