Die furchtbare Rache des Goran-Döners

Also, Leute das wäre dann meine neue „FanFiction“. Ich bin total überzeugt, dass sie alles, ALLES, in den Schatten stellen wird, was ihr bis jetzt gelesen habt. Nicht nur in Sachen Seriösität sondern auch in Schreibstil, Spannung und vor allem: LOGIK! Dies kommt vor allem daher, dass ich die Story schon sehr lange geplant habe (und nicht etwa spontan dazu gezwungen wurde) und jedes Kapitel genau durchdacht habe.

Naja. Ironie lässt grüssen. Macht euch bitte keine grossen Hoffnungen, dass ichs diesmal schaffe die FanFic fertig zu schreiben… Es ist halt einfach mal nur Müll, aber irgendwie gehört das halt auch dazu, oder?

PS: Die ganze Story ist NICHT rassistisch oder in irgendeiner Weise negativ gegenüber Türken, Döner-Buden, Döner-verkäufern oder so gemeint! Im Gegenteil, ich mag Döner…!

 

Prolog, maaaaaaann

Ein stilles Lüftchen wehte von Norden her. Die Äste der Weide bewegten sich etwas. Blätter rauschten. Unten gurgelte schwach der kleine Bach. Er war am Versiegen. Das Wasser war jedoch klar, und brachte noch die kraft auf, sich um die runden Steine zu winden.
Plötzlich zeriss ein markerschütternder Schrei die Stille. Das Wasser des Baches färbte sich rot. Das Tal herauf kam eine alter Mann. Er war gross, er war riesig und überragte die Weide. Sein Bart war rot… The Gay is neaaaaaaaaaaar! It´s Jonathaaaaaaaan!

Äh, Scheisse, das war der falsche Prolog.

Ein stilles Lüftchen wehte also von Norden her, und den Bach herauf kam nicht ein greiser Mann namens Jonathan (er hiess ausserdem weder David noch Christian oder Lorenz, nur damit mich niemand falsch versteht), nein den Bach hinauf trippelte ein kleine Hobbit mit grossen Füssen und einer noch grösseren Pfeife im Mundwinkel. Rund um ihn herum eine Wolke aus bestem Pfeifenkraut. Er platschte im Bach herum. Und das rote Rinnsal war nicht etwa Blut… äh, doch es war Blut. Und zwar stammte das Blut aus einer Kruste an seiner Lippe, die er sich eben mit seiner monströsen Pfeife aufgekratzt hatte. Die Kruste stammte von einer Wunde. Und in dieser Wunde war ein Loch und in diesem Loch war eine Schatztruhe und in dieser Schatztruhe war ein Kuvert, und in diesem Kuvert war ein Briefchen, und in diesem Briefchen stand: Du Idiot! Schon wieder abgeschweift!

Äh, also diese Wunde stammte von einem Besäufnis, das schon einige Zeit zurücklag und sich offiziell Bilbos Geburtstagsfeier nannte. An diesem Fest nämlich hatte er dummerweise seinen Flaschenöffner vergessen, und sein neuntes Corona-Bier am Klopapierrollenhalter öffnen müssen. Dabei war ein Glassplitter weggeflogen, und daran hatte sich unser Hobbit also geschnitten. Hm. Ja, so war es. Doch eigentlich tut das gar nichts zur Sache. Das Blut passte einfach grad gut in diesen ansonsten harmlosen Prolog hinein.

Während unser Hobbit also den Bach entlangsprang begegnete er einem grossen fürchterlichen Zauberer. Die zwei begannen sich zu unterhalten:
Hobbit: Allo mann.
Zauberer: Ey, Allder, was läuft Mann?
Hobbit: Ey, läuft gongret nix in diesem Scheisskaff.
Zauberer. Eh, isch voll korrekt scheisse, isch seh.
Hobbit: was willsch du?
Zauberer: Mann, masch mich nich dumm an, allder.
Hobbit: ej, ich hab nur konkrete frag gestellt.
Zauberer: du sollsch aber kein korrekt frag stellen, allder.
Hobbit: Jou maaaaaaan. Groovy!
Zauberer: Wasch?
Hobbit: Nix, mann. Hau ab maan. Das hier isch gorregt auenland, zauberer nix haben zu suchen hier.
Zauberer: Woher du weisch, dass ich zauberer bin?
Hobbit: ja, bisch du dumm in dein kopf, mann. Du laufsch hier rum mit konkret gross hut und korrekt mantel und so krass stab und du hasch voll das lang bart, also, du bisch zauberer, maaan.
Zauberer: Ej, du hasch konkret falsch man.
Hobbit: Was willsch du dann?
Zauberer: Eeej, ich will nur eine krass Döner-Stand aufmachen. „Döner-Tempel“ das isch mein Ladenkette.
Hobbit: Ahso. Wir haben hier aber schon korrekt viel Dönerbuden: Goran-Döner, Take-away-Döner, McDöner, Döner King…
Zauberer: Ah, isch seh, isch gorregt scheisse… aber ich mach trotzdem Döner-Tempel.
Hobbit: Du hasch krass hart Konkurrenz mann.
Zauberer: Döner-Tempel ist anders, und nur bei uns und nicht im handel erhältlich! Bestellen sie noch heute und sie erhalten gratis einen Flaschenöffner dazu!
Hobbit: Ah, Flaschenöffner wär echt gorregt. Äh, was hat das jetzt sollen, mann?
Zauberer: Sorry mann. Aber Döner-Tempel isch anders! Wir haben nisch nur Döner Kebab sondern auch Lahmacun, Döner Kebab mit scharf, türkische Pizza, Döner Kebab ohne scharf, Fladenbrot mit Knoblauch un so. Ganz viele Sachen.
Hobbit: Hat McDöner ausch. Un McDöner hat sogar korrekt salat, mann! Und isch konkret billig!
Zauberer: Aber McDöner isch Kommerz, verstehsch? Döner-Tempel is echt original türkisch, mann.
Hobbit: ah, isch korrekt mann. Dann machsch halt krass Döner Bude isch mir egal, mann.
Zauberer: oge.

Der Zauberer stapft konkret weider und lässt arm Hobbit ganz… äh. Der Zauberer stapfte also weiter, und liess den Hobbit allein.


Äh ja. Das war der Prolog meiner alles in den Schatten stellenden FanFiction!

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.