Teil II: Aragorn

Zweiter Brief:

Lieber X!
Heute kriegten wir endlich mal spannenden Besuch in diesem Kaff. Ein alter Greis, der irgendwas mit dem König angestellt hat (hab das nicht so mitbekommen, war anderweitig beschäftigt), ein wunderschöner, aber wahnsinnig empfindlicher Elb (hat sich darüber beklagt, dasses hier keine Duschen gibt… arroganter Typ! Wird die Zeit hier wohl noch ohne einmal duschen überstehn. Théoden zum Beispiel hat glaubich seit letztem Sommer nicht mehr geduscht…) , ein schmatzender Zwerg und ER! ER! Ich beschreib ihn dir: Zerschlissene Kleidung, gross, überaus männliche Statur, halblange, dunkle Haare… und diese Augen! Dieser Blick! Dieses Lächeln!
Oh, ich glaube, ich habe mich verliebt… Ich muss ihn ansprechen! Aber wie? Kannst du mir Rat geben! Mein Herz rast immer, wenn ich ihn sehe! Der Schmetterlinge in meinem Bauch sind zu viele! Oh, wie schön das ist!
Nun muss ich gehen. Ein Festessen findet statt, an dem ich IHN beobachten kann, und mich an seiner Schönheit weiden kann!
Erwarte deinen Brief sehnlichst!
Eowyn

~

Teuerste Eowyn.
Mhh... Weißt du denn wie ER heißt?? Deiner Beschreibung nach war er wohl Teilnehmer des „Wie werde ich der schönste Mann Mittelerdes?“-Contests, eine idiotische Aktion, die Galadriel im Herbst vor zwei Jahren startete als bekannt wurde dass ihre Beauty-Serie „Goldgelber Lockenkringel“ erhebliche Verluste einfuhr. Dabei wurden 50 Männer nach einem bestimmten Schönheitsideal getrimmt (das anscheinend aus einer Umfrage ermittelt wurde) und später unter einem Haufen exzentrischer Damen versteigert, angeblich für eine wohltätige Aktion. Das Schönheitsideal entsprach in Wahrheit nur dem Aussehen des neuesten Liebhaber von Galadriels Enkelin Arwen (den Galadriel wohl lieber für sich gehabt hätte, leider aber nicht bekommen konnte – „Tut mir leid Herrin, aber alles was über 10000 Jahre alt ist könnte ja meine Großmutter sein...“) und die „wohltätige Aktion“ sorgte einzig und allein dafür dass sich Galadriels goldgelbe Locke auch weiterhin fröhlich kringelte – sprich: ihrem geschmacklosen Schönheitsverein wieder auf die Sprünge geholfen wurde.
Nun... Ich denke damit wäre auch meine Position zu den Elben geklärt; ich bin ja der Meinung dass sie nur die unsterbliche Rasse wurden weil sie zu wehleidig zum Sterben sind.
Aber wieder zu deinem... Problem... Ich würde ihm ja ein Lied widmen. Lieder sind immer gut – und sie kommen immer an. Sing ihm was vor, das kannst du auch in anderen Lebenslagen tun in denen es dir passend erscheint. Du kannst damit gar nicht falsch liegen.
Gutes Gelingen, nicht nur im Singen, wünscht dir
Dein Mr. X
PS: Vielen Dank für die Pulswärmer. Die Ohrenschützer in Herzform wären aber wirklich nicht nötig gewesen...

 

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.