Die neuen Kreaturen

Zu den spektakulärsten Fantasygeschöpfen aus "Der Herr der Ringe – Die zwei Türme" zählt der mächtige BAUMBART, eines der ältesten Wesen von Mittelerde und Hüter des Waldes Fangorn. Baumbart gehört zu der Gattung der Ents. Die Ents sind mythische Baumwesen, die vom Aussterben bedroht sind, da im Fangorn keine Entfrauen mehr existieren. Mit den knorrigen Baumhirten schuf Tolkien bereits in den 50er Jahren ein ÖKOLOGISCHES SYMBOL für die Verdrängung der Natur durch die Auswüchse einer unkontrollierten Industrialisierung. Ents sind friedliches, genügsame Wesen, doch wird ihr Zorn erst einmal geweckt, ist ihre zerstörerische Kraft nicht zu bändigen. Was in "Die zwei Türme" der böse Zauberer Saruman bei der Zerstörung von ISENGARD zu spüren bekommt.Von nicht minder exotischer Natur sind die erstmals auftretenden OLIFANTEN, riesige Elefanten mit Wehrtürmen auf dem Rücken. Die praktisch unverwundbaren Kolosse sind ebenso unberechenbar wie jähzornig und können nur durch einen gezielten Schuss ins Auge getötet werden.
Im Gegensatz zu Baumbart und den Olifanten ist der lemurenhafte GOLLUM zwar ein alter Bekannter aus "Die Gefährten", doch in "Die zwei Türme" tritt er erstmals aus dem Schatten der Dunkelheit.

Bildunterschriften:

Gollum
Auf der Suche nach seinem "Schatzzz", dem Einen Ring, schließt sich die Kreatur Frodo und Sam an.
Olifanten
Nicht zu verwechseln mit den Comic-Elefanten eines gewissen Herrn Otto: Die furchtbaren Kriegselefanten sind die grausamste Waffe der primitiven und wilden Haradrim
Baumbart
Die erstaunten Hobbits Merry und Pippin blicken in "Die zwei Türme" in ein Gesicht, wie sie noch keines gesehen haben: Der zu den Waldwesen Ents gehörende Baumbart ist eine Kreuzung aus Mensch und Baum


Die neuen Charaktere

Konkurrenz für Aragorn: In "Die zwei Türme" tritt erstmals der tapfere RINGKRIEGER ÉOMER in Erscheinung. Der von Karl Urban verkörperte Saruman-Gegner und Dritter Marschall der Riddermark gehört zu den erbitterten Verteidigern des vom Zerfall bedrohten Königreichs von Rohan. Aragorn, Legolas und Gimli schließen sich Éomers Reitern an, um ein weiteres Vordringen der dunklen Macht zu verhindern.

Mit dem tückischen Saruman-Agenten GRÍMA SCHLANGENZUNGE greift ein weiterer charismatischer Bösewicht in das Geschehen ein. Der von Brad Dourif gespielte Unhold bringt ROHANS KÖNIG THÉODEN unter seinen Einfluss und macht ihn zum Werkzeug des Bösen. Unter den heuchlerischen Einflüsterungen Grímas wird der einst mächtige König hinfällig und geistesschwach, bis er von Gandalf den Klauen des Bösen entrissen wird. Wieder genesen, führt der von Bernard Hill dargestellte Monarch seine Rohirrim in die Schlacht um die Hornburg.

Konkurrenz auch für die liebliche Elbin Arwen: In Gestalt von ÉOWYN, der weißen Jungfrau von Rohan, erwächst ihr eine neue Rivalin um die Gunst des heldenhaften Aragorn. Die Australierin Miranda Otto mimt die anmutige Königstochter, der im dritten Teil "Die Rückkehr des Königs" eine ungleich actionbetontere Rolle beschieden sein wird.

Bildunterschriften:

Éowyn
Langes, fließendes Haar, hochgewachsen, schlank und verliebt in Aragorn: In der bezaubernden Nichte des Königs schlummert ein verborgener kriegerischer Geist
Gríma Schlangenzunge
Der verräterische Ratgeber erschleicht sich das Vertrauen König Théodens und soll zur Belohnung seiner Schandtaten von Saruman die schöne Éowyn erhalten
Théoden
Der stolze Anführer der Rohirrim führt sein Volk gegen Saruman und Mordor
Éomer
Der erfahrene Krieger ist König Théodens loyaler Neffe und wird von diesem als sein Erbe eingesetzt. Éomer liebt den Geruch brennender Ork-Kadaver am frühen Morgen

zurück

 
     

 

About. Art. Interaktiv. Argolas.